FENSTERSANIERUNG – ein neues altes FENSTER

Wussten Sie, dass die Energieverluste undichter Altfenster und Türen pro Quadratmeter bis zu 5-mal höher sein können als die Energieverluste der Außenmauern? Deshalb geht bei alten Gebäuden bis 30% der Wärme über Fenster und Türen verloren. Durch fachgerechte Sanierung kann dieser Energieverlust zumindest halbiert werden. Dadurch sinken der Ausstoß von klimaschädlichen Heizgasen und die Heizkosten beträchtlich und zusätzlich steigt der Wohnkomfort.

Fenster sind die „Augen eines Hauses“. Sie gewähren uns den Kontakt und den Blick in die Außenwelt. Sie lassen Sonnenlicht, Luft und Energie herein.

Zugig, undicht, abblätternder Lack und defekte Beschläge - in diesem Zustand sind viele alte Kastenfenster. Die Wärmeverluste machen Wohnräume unbehaglich und die Heizkosten fast unbezahlbar.

Alte Kastenstockfenster müssen bei einer thermischen Sanierung jedoch nicht immer unbedingt ausgetauscht werden. Der tiefe Fensterstock mit dem großen Luftpolster hat nämlich auch Vorteile: Der alte, breite Fensterstock verhindert z.B. die Gefahr von Wärmebrücken, die Kondenswasser und Schimmelbildung verursachen.

Im Altbestand sind Fenster und Türen für bis zu 30% an Wärmeverlusten eines Gebäude verantwortlich. Sie benötigen entsprechende Wartung und Pflege. Fenster werden regelmäßig geöffnet und wieder verschlossen und sind jahrelang der Witterung ausgesetzt. Dadurch treten  Verschleißerscheinungen auf. Die Fenster verziehen sich, schließen nicht mehr exakt, Dichtungen werden spröde und porös.

In vielen Fällen schaffen wir es, Ihr altes Kastenstockfenster wieder in einen einwandfreien Zustand zu bringen. Wir können sie sanieren und Instand setzen. Das senkt Energieverluste, spart Heizkosten, schont die Umwelt und fördert die Behaglichkeit.

Wir haben die Möglichkeit Ihre Fenster mittels Wärmebildkamera zu besichtigen, um die Wärmebrücken festzustellen.

aus alt mach neu